Back
  • 030-275 89 141 (Mo. bis Fr. 9-16 Uhr)
  • info@outnorth.de

Wahl der richtigen Zelt

Blank

Ein gutes Zelt ist die Grundlage für eine erfolgreiche Reise oder einen erholsamen Urlaub. Was man unter einem guten Zelt versteht, ist individuell sehr unterschiedlich: Geht es in erster Linie um möglichst geringes Gewicht, oder ist hoher Komfort wichtiger? Die Entscheidung liegt bei Ihnen, aber um Ihnen auf dem Weg zu dieser ein wenig zu helfen, haben wir einen kleinen Ratgeber zusammengestellt. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich natürlich gerne an uns wenden, da wir möchten, dass Sie so zufrieden wie möglich sind.

Es gibt verschiedene Arten von Zelten auf dem Markt, aber die drei Haupttypen sind Tunnelzelte, Kuppelzelte und Tipis. Darüber hinaus gibt es Kreuzungen, Hybrid- und Sondermodelle, aber hier konzentrieren wir uns auf die gebräuchlichsten. 

Fangen wir an mit dem Tunnelzelt: Dies war und ist ein besonders auf Bergtouren beliebter Zelttyp. Tunnelzelte sind sehr einfach aufzubauen und bieten eine Menge Platz im Verhältnis zum Gewicht. Die Apsiden von Tunnelzelten sind meist viel größer als die von Kuppelzelten, was besonders an Regentagen geschätzt wird. Abgesehen von ein paar Ausnahmen sind Innen- und Außenzelt miteinander verbunden: Beide werden also gleichzeitig aufgebaut, so dass das Innenzelt trocken bleibt, auch wenn es während des Aufbaus regnet. Tunnelzelte sind nicht selbsttragend und müssen mit Heringen und Abspannleinen befestigt werden.

 +

Einfacher Aufbau

Im Verhältnis zum Platzangebot geringes Gewicht

Große Apsis

 -

Benötigt relativ ebenen Boden

Nicht selbsttragend

Schlechtere statische Festigkeit (also die Fähigkeit, Schneelasten standzuhalten)

 Kuppelzelte oder selbsttragende Zelte, wie sie auch manchmal genannt werden, sind so konzipiert, dass sie von selbst stehen. In den meisten Fällen gilt dies fürs Innenzelt, während das Außenzelt mit Heringen gestrafft werden muss. Aber natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, z.B. Modelle, die komplett selbsttragend sind, d.h. sowohl das Innen- wie auch das Außenzelt stehen ganz von selbst, ohne Heringe. Kuppelzelte sind bei Kajakfahrern und Kletterern sehr beliebt, da sie nicht so viel Platz benötigen und leicht auf einem Felsen oder ähnlichem aufgebaut werden können. Die Konstruktion mit übereinander gekreuzten Zeltstangen verleiht dem Zelt eine hohe statische Festigkeit. Eine weitere Eigenschaft, die viele an ihnen zu schätzen wissen ist, dass sie meist leiser sind als Tunnelzelte.

 +

Selbsttragend

Benötigen weniger Standfläche

Hohe statische Festigkeit

 -

Hohes Gewicht

Kleinere Apsis

 Die typisch nordischen Tipi-Zelte werden von Jahr zu Jahr populärer. Will man viele Menschen unterbringen oder einfach nur viel Platz und Kopffreiheit haben, sollte man ein Tipi in Erwägung ziehen. Der Komfort ist im Vergleich zu anderen Zelt -Modellen unschlagbar: Die Möglichkeit, das Zelt mittels eines Kamins oder eines offenen Feuers zu erwärmen, macht ein Tipi zusammen mit der guten Belüftung zur idealen Outdoor-Unterkunft für den ganzjährigen Einsatz. Trotz seiner Größe lässt sich ein Tipi sehr einfach aufbauen, da es nur über eine Zeltstange verfügt. Ein kleiner Nachteil ist das Gewicht: Sucht man nach einem Zelt für eine Bergtour, sollte man sich die leichteren Varianten anschauen, die sich besser tragen lassen. Anders als viele glauben ist ein solches Zelt dank seiner Form sehr windstabil.

 +

Hoher Komfort

Stehhöhe

Windstabil

Kamin-kompatibel

Einfacher Aufbau

 -

Gewicht

 Sollte man mit der Welt der Zelte nicht so sehr vertraut sein, kommen einem einige Ausdrücke leicht spanisch vor. Hier sind Erklärungen zu einigen der wichtigsten Begriffe:

 Apsis

Die Apsis ist der Raum, der sich außerhalb des Zeltinneren befindet, und kann mit einem Flur verglichen werden. Hier lässt sich zum Beispiel Ausrüstung aufbewahren, die nicht mit ins Zelt genommen werden soll bzw. kann. Bei richtig miesem Wetter kann man hier auch kochen, sollte dies wegen Brandgefahr aber mit äußerster Vorsicht tun. Ist das Zelt bzw. die Apsis nicht mit einem Zeltboden („Footprint“) ausgestattet, hat man in der Apsis in der Regel blanken Boden unter sich. Apsiden sind bei Tunnelzelten meist größer.

 Außenzelt und miteinander verbundene Zelte

Die Mehrheit aller Zelte besteht aus einem Innenzelt und einem Außenzelt. Entweder sind diese miteinander verbunden und werden gleichzeitig errichtet, was bei Tunnelzelten im Grunde Standard ist. Der positive Effekt: Das Innenzelt muss nicht zusätzlich aufgebaut werden und bleibt so auch bei nassem Wetter trocken. Bei Kuppelzelten gibt es aber auch mehrere Varianten mit einem losen Außenzelt, auch Flysheet genannt, das über das Innenzelt gelegt wird, wenn dies nötig ist. Dies ist eine gute Option, wenn man in warmen Klimazonen unterwegs ist, wo es selten regnet.

 Zeltboden, Zeltunterlage, Footprint, Groundsheet, …

Ist alles das gleiche. Im Grunde handelt es sich um einen lose einlegbaren Boden, der die Lebensdauer des originalen Zeltbodens verlängert und die Kondensation im Zelt reduziert. Viele Zeltböden erstrecken sich bis in die Apsis.

 Belüftung

Vielleicht das Wichtigste beim Zelten. Ob beim Camping in sengender Sommerhitze oder bei Temperaturen unter Null: Gute Belüftung ist die Voraussetzung für ein angenehmes Zelt-Erlebnis. Zeltet man häufig im Winter, sollte das Außenzelt bis zum Boden reichen, und die Belüftungsöffnungen sollten ein wenig höher platziert sein – sonst muss man Schnee schaufeln. Was man absolut nicht tun sollte, ist die Belüftungsöffnungen zu schließen. Ein Zelt dient nicht zum Aufwärmen, sondern zum Schutz. Für die Wärme ist der Schlafsack zuständig.

Autor: Timmy Malmquist/Outnorth

Sie besuchen unsere Seite gerade, ohne angemeldet zu sein, und können daher persönliche Lieblingsprodukte nicht speichern. Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie diese Seite schließen und anschließend Outnorth.de neu öffnen. Schließen!

ProduktvergleichVergleich

Klick auf das Rautesymbol wenn Du das Produkt vergleichen möchtest.

Mit dieser Funktion kannst Du ganz einfach verschiedene Eigenschaften eines Produktes mit einem anderen vergleichen.
Die Informationen sind abhängig davon, welche Eigenschaften wie z.B. Farbe, vorrätige Grösse,Anzahl der Taschen, Gewicht,Akkustandzeit usw. Du auswählst.
- Einfach noch leichter das richtige Produkt für Dich finden!

    Entscheidung löschen

    Meine FavoritenView Your Favorites

    Click the -symbol to mark as favourite

    This is where you can find the latest products that you have marked as favourites. To show all of your favourites you can easily log in to your account and click on the tab "My favourites"
    - All of the greatest things in one place!